Posts

Leugner der Wahrheit - warum Wissenschaft leider nicht viel bewirkt

Die Wahrheit ist für viele Unbelehrbare unerträglich. Sie wird einfach verleugnet. Die extremste Form dieser Verleugnung ist die vielleicht die Leugnung des Holocaust, der Vernichtung und Tötung von 6 Millionen Juden durch das Nazi-Regime. Sich heute noch an die Geschehnisse von damals zu erinnern, liegt nicht jedem. Das Leben geht weiter und die Erinnerungen unter. 
Ich habe an anderen Stellen meines Blog schon Vergleiche zwischen Himmler´s "Neue deutsche Heilkunde", Homöopathie, Vollkornbroterlass sowie alternativ-medizinischen Glaubensanhängern und deren Institutionen / Organisationen und Scientology gezogen. Das sind meine persönlichen Schlussfolgerungen aus diesen Themen. Warum ich diese radikalen Vergleiche gegenüber weichgespülten, aalglatten und rein rationalen Aussagen bevorzuge? 

Das ist einfach beantwortet: die Beschützer, Verteidiger und Promoter vieler wirkungsloser alternativer Fake-Methoden wie zum Beispiel Osteopathie, Craniosacrale Therapie, Kinesiologie, Homö…

Upledger´s Institut Deutschland neuer Internetauftritt - ein Kommentar von Volker H. Richter

Der Internetauftritt des Upledger Institutes wurde überarbeitet. Mit neuen Slogans und Präsentationen geht man nun in die moderne mediale Offensive. Ich erlaube mir ein paar Kommentare hierzu:

Zitat:" Wir freuen uns, dass du dich für Qualität, Erfahrung, Praxisnähe, Kompetenz und einen herzlichen Umgang entscheiden magst."
Kommentar: jeder Interessierte / Kursteilnehmer etc. wird jetzt mit "Du" angesprochen. Das ist marketingstrategisch und psychologisch sehr geschickt, wird doch mit dieser Form der Ansprache (wie in grossen Unternehmen in den USA z.B. Apple üblich) gleich eine vertrauensvolle Atmosphäre aufgebaut. In unserer Kultur wird ja eigentlich für uns unbekannte Personen, Ältere, Vorgesetzte etc. das "Sie" benutzt, aber sei es drum. Das direkte "Du" ist halt die neue (amerikanisierte) Form des Respekts. Wie war das noch? "We will America make great again" oder "America first". Ein paar Helfer in Deutschland gibt es scho…

Auf dem hohen Ross der Craniosacralen Therapie / Osteopathie

Selbsternannte, sogenannte "Craniosacral-TherapeutInnen" sitzen auf einem hohen Ross (von dem sie schnell herunterfallen, wenn Ihre Methode von unabhängigen, vorurteilsfreien Wissenschaftler - die ihre Studien nicht mit Interessen gesteuerten finanziellen Mittel durchführen oder dem Streben nach Ruhm nachjagen - untersucht wird).

Sie alle können nämlich etwas, was z.B. ein "normaler" Physiotherapeut oder Ergotherapeut nicht kann: sie können den sogenannten "Craniosacralen Rhythmus" spüren, Fehlstellungen / Störungen im Gewebe aufgrund eines gestörten Craniosacralen Rhythmus feststellen und diese dann behandeln! Das ist phänomenal! Dafür wurden Sie jahrelang und mit entsprechenden hohen Kosten speziell und mit dem angeblichen Ziel "ausgebildet", Ihren Patienten noch mehr und besser helfen zu können. Aber stimmt das überhaupt? Was, wenn es denCraniosacralen Rhythmus gar nicht gibtoder jederBehandler einen anderen Rhythmusspürt? 

Wenn z.B. normale Kr…

Was Osteopathie ist und was Sie nicht ist, eine Zusammenfassung

#osteopathieistFake #abschaffungvonMethodenohnewissenschaftlicheGrundlage
#OsteopathieistpurePhantasie #OsteopathieistzumFensterhinausgeworfenesGeld

Osteopathie (und alle deren "Abkömmlinge" wie z.B. die sogenannte Craniosacrale Therapie, Fascial Balancing, Faszientherapie nach Typaldos usw.) ist keine Heilmethode, sondern eine Pseudoheilmethode ähnlich der Homöopathie, oder Kinesiologie. 

Osteopathie ist keine Medizin.

Osteopathie beruht weder auf anatomischen oder physiologischen Prinzipien, sondern bedient sich der beiden Naturwissenschaften, um sich Seriosität und Wissenschaftlichkeit zu verleihen. 

Osteopathie ist wissenschaftlich nicht replizierbar, d.h. selbst bei identischen Bedingungen kommen unterschiedliche Ergebnisse zustande. Behandler mit gleichen Qualifikationen kommen zu ganz unterschiedlichen Befunden am selben Patienten. Befunde in der Osteopathie sind alles Befunde, die auf purem Zufall und Glück beruhen und nur abhängig von der Phantasie des Behandlers sind. …

Die de facto Abschaffung des Heilpraktikers in der DDR

Die DDR hatte nicht nur Schattenseiten. Die Sonnenseiten waren ein sehr fortschrittliches Bildungssystem und die Mediziner. Die (Ostberliner) Charité hatte - DDR hin oder her - einen weltweiten Ruf und viele Mediziner aus Kuba, Angola, Moçambique oder Vietnam wurden in der DDR ausgebildet. 

Unglaublich aber wahr: die DDR hat das Nazi-Gesetz zur Abschaffung des Heilpraktikers konsequent umgesetzt und keine Heilpraktiker nach dem 9.5.1945 mehr zugelassen. Die Scharlatane starben dann tatsächlich fast aus. Zur Wende 1989 gab es lediglich noch 11 praktizierende Heilpraktiker in der DDR. 

Und heute? Was wurde aus dem Bildungssystem der DDR? Wieviel Heilpraktiker gibt es inzwischen wieder den neuen Bundesländern?

Quelle: http://www.heilpraktiker.org/files/seiteninhalt/inhaltsseiten/c_fuer_heilpraktiker/ca_berufsziele/ca-01-berufsbild/ca-01-04-geschichte-des-heilpraktikerberufes-final.pdf

https://de.wikipedia.org/wiki/Heilpraktiker#Geschichte_des_Heilpraktikerberufs_in_Deutschland

Impressum

Die bizarren Techniken in der Osteopathie und Craniosacalen Therapie, Teil 4

#perversehandgriffe #abschaffungderosteopathie #verbraucheraufklärung

Dieser Post müsste eigentlich die "perversen" Techniken heissen....

Jüngst wurde in den USA ein vermeintlicher Osteopath verurteilt, der jahrelang junge Sportlerinnen mit manuellen Eingriffen im Intimbereich missbraucht hatte. Siehe hier und hier. Selbst die international bekannte deutsche Bildzeitung berichtet von den Fall, aber - ungebildet, wie sie meistens schreibt - spricht sie über den Täter Nassar, wie als ob es sich um einen gewöhnlichen Arzt handeln würde und verschweigt (Recherchen werden hier entweder wohl nicht so genau genommen oder die Frau des Redakteurs ist gerade selbst  in osteopathischer Behandlung), dass es sich um einen Osteopathen handelt.

Das Perverse an der Sache ist, dass es in der Osteopathie diese manuellen Techniken wirklich gibt und sie auch unterrichtet und angewendet werden, zumindest in den USA, denn dort hat ein Osteopath den Status eines Arztes. In Deutschland dagegen dürfen …

Die sprachlichen Stilblüten und Irreführungen der Heilpraktiker

#dasendederscharlatane #wegmitdemheilpraktiker #verbraucheraufklärung 

Über den Heilpraktiker habe ich schon an anderer Stelle geschrieben, siehe hier und hier.
Viele Heilpraktiker halten sich nicht an das Gesetz zum unlauteren Wettbewerb und dichten sich Bezeichnungen und Qualifikationen zu, die sie nicht haben. Diese sind:

1. "Staatlich anerkannter Heilpraktiker" oder "Staatlich geprüfter Heilpraktiker"
Diesen Titel gibt es nicht. Neben der Irreführung liegt hier auch der Straftatbestand des Titelmissbrauches vor. 

2. "Ausbildung zum Heilpraktiker"
Der Heilpraktiker ist weder ein Ausbildungsberuf, noch ein Beruf, der irgendeine Art ein von Fachwissen voraussetzt. Es gibt auch keine Ausbildungs- und Prüfungsordnung wie zum Beispiel beim Beruf des Physiotherapeuten oder Podologen.

Viele medizinische Laien, die den Heilpraktiker-Status erwerben möchten, fühlen sich sicherer, wenn Sie sich in einem Privat-Institut auf die Heilpraktiker-Überprüfung beim Gesundheits…