Posts

Die de facto Abschaffung des Heilpraktikers in der DDR

Die DDR hatte nicht nur Schattenseiten. Die Sonnenseiten waren ein sehr fortschrittliches Bildungssystem und die Mediziner. Die (Ostberliner) Charité hatte - DDR hin oder her - einen weltweiten Ruf und viele Mediziner aus Kuba, Angola, Moçambique oder Vietnam wurden in der DDR ausgebildet. 

Unglaublich aber wahr: die DDR hat das Nazi-Gesetz zur Abschaffung des Heilpraktikers konsequent umgesetzt und keine Heilpraktiker nach dem 9.5.1945 mehr zugelassen. Die Scharlatane starben dann tatsächlich fast aus. Zur Wende 1989 gab es lediglich noch 11 praktizierende Heilpraktiker in der DDR. 

Und heute? Was wurde aus dem Bildungsystem der DDR? Wieviel Heilpraktiker gibt es in den neuen Bundesländern?

Quelle: http://www.heilpraktiker.org/files/seiteninhalt/inhaltsseiten/c_fuer_heilpraktiker/ca_berufsziele/ca-01-berufsbild/ca-01-04-geschichte-des-heilpraktikerberufes-final.pdf

https://de.wikipedia.org/wiki/Heilpraktiker#Geschichte_des_Heilpraktikerberufs_in_Deutschland

Impressum

Die bizarren Techniken in der Osteopathie und Craniosacalen Therapie, Teil 4

#perversehandgriffe #abschaffungderosteopathie #verbraucheraufklärung

Dieser Post müsste eigentlich die "perversen" Techniken heissen....

Jüngst wurde in den USA ein vermeintlicher Osteopath verurteilt, der jahrelang junge Sportlerinnen mit manuellen Eingriffen im Intimbereich missbraucht hatte. Siehe hier und hier. Selbst die international bekannte deutsche Bildzeitung berichtet von den Fall, aber - ungebildet, wie sie meistens schreibt - spricht sie über den Täter Nassar, wie als ob es sich um einen gewöhnlichen Arzt handeln würde und verschweigt (entweder wegen schwacher Recherche oder weil die vielleicht schwangere Frau des Redakteurs gerade selbst osteopathisch behandelt wird), dass es sich um einen Osteopathen handelt.

Das Perverse an der Sache ist, dass es in der Osteopathie diese manuellen Techniken wirklich gibt und sie auch unterrichtet und angewendet werden, zumindest in den USA, denn dort hat ein Osteopath den Status eines Arztes. In Deutschland dagegen dürfen nur s…

Die sprachlichen Stilblüten und Irreführungen der Heilpraktiker

#dasendederscharlatane #wegmitdemheilpraktiker #verbraucheraufklärung 

Über den Heilpraktiker habe ich schon an anderer Stelle geschrieben, siehe hier und hier.
Viele Heilpraktiker halten sich nicht an das Gesetz zum unlauteren Wettbewerb und dichten sich Bezeichnungen und Qualifikationen zu, die sie nicht haben. Diese sind:

1. "Staatlich anerkannter Heilpraktiker" oder "Staatlich geprüfter Heilpraktiker"
Diesen Titel gibt es nicht. Neben der Irreführung liegt hier auch der Straftatbestand des Titelmissbrauches vor. 

2. "Ausbildung zum Heilpraktiker"
Der Heilpraktiker ist weder ein Ausbildungsberuf, noch ein Beruf, der irgendeine Art ein von Fachwissen voraussetzt. Es gibt auch keine Ausbildungs- und Prüfungsordnung wie zum Beispiel beim Beruf des Physiotherapeuten oder Podologen.

Viele medizinische Laien, die den Heilpraktiker-Status erwerben möchten, fühlen sich sicherer, wenn Sie sich in einem Privat-Institut auf die Heilpraktiker-Überprüfung beim Gesundheits…

Die Tricks der Osteopathen, Teil 2: Blockaden, Lösungen und anderer Unsinn - die sprachlichen Stilblüten der Scharlatane

#blockademalanders #lösungenüberall #denverbraucherfürdummverkaufen #derdummeverbraucher #scharlatanebekämpfen #umdenkenerforderlich

Blockade“ ist ein sehr beliebtes und häufig benutztes Wort von alternativ-medizinisch Tätigen. Der Chiropraktiker spricht von Wirbelblockade, der Heilpraktiker der chinesischen Medizin von Energieblockaden und Osteopathen sprechen von Läsionen, meinen aber damit auch Blockaden im sogenannten Craniosacralen System. 
Aber gibt es solche Blockaden überhaupt? Historisch belegt ist die Berlin-Blockade, die vielen Anti-Atom-Blockaden in den 80er Jahren, die Schachblockade oder die Denkblockade. Aber Wirbel- und Energieblockaden im menschlichen Körper?
Das andere Zauberwort der Scharlatane ist „Lösung“. Blockaden, Energiezysten und andere, ähnliche Phantasiegebilde lösen sich nach einer oder mehreren Behandlungen angeblich auf - in Luft sozusagen.  
Spass beiseite. Schauen wir uns den Begriff Blockade genauer an.  https://www.duden.de/rechtschreibung/Blockade
Im Dud…

Die bizarren Techniken in der Osteopathie und Craniosacalen Therapie, Teil 3

Der Ursprung des Unsinns
Der Gründer der nach ihm benannten "Upledger Craniosacrale Therapie®" hat in den 1970er Jahren ein osteopathisches Behandlungs-Konzept entworfen, das in den 80er dann nach Europa exportiert wurde und dort einen geistigen Flächenbrand verursachte. Mit diesem Konzept werden bis heute weltweit Menschen physio- und psychotherapeutisch - ohne jeglichen medizinischen Wirksamkeitsnachweis - behandelt. 
Upledger´s Vorstellung war, dass sich aufgrund von Traumata (z.B. Verletzungen, Operationen, Unfälle)sogenannte "Energiezysten" im Körperformten, die dann die Gesundheit des betroffenen Individuums beeinträchtigen bzw. zu Krankheiten führen können. Die gesundheitsbeeinträchtigenden Informationen würden in der "Matrix des Bindegewebes" gespeichert. Wie dieser Prozess genau abläuft, behielt Dr. Upledger († 2012) leider für sich. Dem Konzept fehlt es an dieser Stelle allein schon an biologischer Plausibilität!

Ausbildung in Wahrnehmung von etwas…

Aktuelle Wettbewerbs- und verwaltungsrechtliche Urteile zur Osteopathie und Craniosacralen Therapie*

#deutscherechtsprechung #fakemethoden #upledger #kleinesurteilmitkleinerwirkung

Wettbewerbs- und verwaltungsrechtliche Urteile zur Osteopathie und Craniosacralen Therapie 
"Craniosacrale Therapie" und auch die "Osteopathie" dürfen in Deutschland nach der aktuellen Rechtsprechung nur von Heilpraktikern im Besitz einer Vollzulassung und Ärzten beworben und selbstständig / eigenhändig durchgeführt werden. Für ein sogenanntes Delegationsverfahren an einen Therapeuten (Arzt oder Heilpraktiker stellt eine Verordnung / Rezept aus) gibt es keine rechtliche Grundlage (siehe dazu die Rechtsprechung des OLG Düsseldorf von September 2015). 
In einem aktuellen Mini-Urteil vom 23.11.2017 erlaubt das OLG Frankfurt nun die Bewerbung und Abgabe der sogenannten "Craniosacralen Therapie nach Upledger®". Über diese besonders zweifelhafte, pseudomedizinische Therapieform habe ich in diesem Blog mehrfach geschrieben. Das Gericht argumentierte u.a., dass diese "Therapie"…

Die bizarren Techniken in der Osteopathie und Craniosacalen Therapie, Teil 2

#fake #halluzination #illusion #bizarr #täglichelügen

Eines der Hauptpfeiler der osteopathischen Lehre ist die Behauptung, dass Schädelnähte lebenslang nicht verknöchern und die Schädelknochen gegeneinander minimal bewegt werden können. Fehlstellungen, sog. osteopathische Läsionen, der einzelnen Schädelknochen zueinander würden die Gesundheit des betreffenden Individuums erheblich beeinflussen. Diese Fehlstellungen könne der Osteopath mit seinen Händen direkt oder indirekt über den sogenannten Craniosacralen Rhythmus wahrnehmen (palpieren) und dann mit ganz feinen Bewegungen (die sich genau wie Handauflegen anfühlen) korrigieren.

Der Schädel, bestehend aus Gesichts- und Hirnschädel, hat 22 bis 30 Knochen, so dass es in der osteopathischen Lehre ein ganzes Konglomerat an möglichen Fehlstellungen gibt, die alle bis ins letzte Detail in den osteopathischen Lehrbüchern beschrieben sind und angeblich alle durch osteopathische Behandlungen korrigiert werden können. Eine der dabei angewandten …