Auf dem hohen Ross der Craniosacralen Therapie...

Craniosacral-TherapeutInnen sitzen auf einem hohen Ross. Sie alle können nämlich etwas, was z.B. ein "normaler" Physiotherapeut nicht kann: sie können den sogenannten "Craniosacralen Rhythmus" spüren, Fehlstellungen / Störungen im Gewebe aufgrund eines gestörten Craniosacralen Rhythmus feststellen und diese dann behandeln! Dafür wurden Sie - oft jahrelang, mit entsprechenden Kosten - "speziell" ausgebildet. Ausserdem können Sie dem Patienten in allen Einzelheiten beschreiben, was "nicht ok." im Gewebe und was weiter behandlungswürdig ist. Der Patient kann das oft nicht ansatzweise nachvollziehen oder nachspüren - denn welcher Patient kennt schon die ganzen angeblichen Fehlstellungen im osteopathischen System z.B. Verdrehung des Spenobasilargelenkes oder Blockade des Atlas links, Energiezyste im Magen usw. - und ist somit ganz und gar darauf angewiesen zu glauben, was die Craniosacral-Therapeutin ihm sagt. Und etwas, was man nicht nachvollziehen kann, kann man auch nicht bezweifeln. "Letztlich zählt doch der Erfolg" wird gerne zitiert oder "wer heilt hat doch Recht".
Viele Physiotherapeuten denken wirklich, sie seien speziell und hochkarätig ausgebildet worden, um Ihren Patienten noch mehr und besser helfen zu können. Aber stimmt das? Was, wenn es den Craniosacralen Rhythmus gar nicht gibt oder jeder Behandler einen anderen Rhythmus spürt? Wenn normale Krankengymnastik / Physiotherapie nicht weiterhilft, suchen die Leidenden (lat. für Patienten), die offen für Alternativmedizin sind z.B. einen Heilpraktiker / Craniosacral-Therapeuten auf. Den gibt es mittlerweile in jeder Stadt. In Deutschland boomen viele alternative Therapieformen, wie Homöopathie, Reiki, Osteopathie oder Kinesiologie. Trotz vermehrter Aufklärung sind die Stimmen für diese Pseudotherapien leider stärker als die dagegen. Wer lauter schreien kann, bekommt also doch Recht? Diesen Pseudotherapien funktionieren allerdings ja nur, eben weil man an sie glaubt. Der Glaube, dass es doch irgendwie und gerade "bei mir" helfen könnte, ist nämlich stärker als alle vorgebrachten, gut wissenschaftlichen untermauerten kritischen Argumente zusammen. 
Also wozu die ganze Diskussion? Wer an die Wirkung von alternativ-medizinischen Methoden fest glaubt, ist schwer vom Gegenteil zu überzeugen. Zu mir wollen deshalb immer noch frühere Patienten in die Praxis kommen, obwohl ich ausdrücklich darauf hinweise, dass ich diese "Teppichflieger-Humbug-Pseudo-Therapie" nicht mehr anbiete!

Weiter Informationen, wie Scharlatane häufig vorgehen, um Patienten an sich zu binden (um weiter Ihren Unterhalt zu sichern) finden Sie hier:
http://edzardernst.com/2016/07/the-tricks-of-the-quackery-trade-part-2/
http://edzardernst.com/2016/07/the-tricks-of-the-quackery-trade-part-1/
--------------------------------------------------------
Häufig verwendete Synonyme (und verschleiernde Pseudobegriffe ) für die Craniosacrale Therapie sind: Craniosacrale Techniken, CS-Technik, Craniosacrale Methode, Craniosacrale Integration (CSI), Craniosacrale Körperarbeit, Biodynamische Craniosacrale Therapie, Craniosacral-Balance, Facial-Balance, Faszientherapie, Somato-Emotionale Entspannung, Craniosacrale Entspannung, Osteopathie im cranialen Bereich, Osteopathie im cranialen Feld, Craniale Osteopathie, Craniosakralostheopathie (CSO), Craniosacrale Osteopathie. Synonyme für nur für das Wort Therapie sind Behandlung, Heilbehandlung, Betreuung, Methode, Heilmethode.
Weitere kritische Berichte zur Alternativmedizin finden Sie hier:
https://www.gwup.org
http://sekten-info-nrw.de/index.php?option=com_content&task=view&id=31&Itemid=40
http://diepresse.com/home/leben/gesundheit/473836/Das-Kind-ist-nicht-geerdet
http://sekten-info-nrw.de/index.php?option=com_content&task=view&id=208&Itemid=46
http://blog.gwup.net/2015/03/16/nazis-nadeln-und-intrigen-edzard-ernst-biografie-erscheint-jetzt-auch-auf-deutsch/
http://archive.randi.org/site/index.php/swift-blog/1929-craniosacral-therapy-demonstrable-nonsense.html


An dieser Stelle ein kleines Danke-Schön an alle meine (kritischen) Blog-Leser! Dieser Blog wird ca. 1.000mal im Monat angeklickt. Mein Google-Profil wurde mittlerweile über 400.000 mal angeklickt. Wenn man z.B. bei Google die Stichworte "Kritik Craniosacrale Therapie" oder "Kritik Osteopathie" eingibt, erscheinen meine Beiträge unter den ersten 10-20 Suchergebnissen. Das finde ich schon ganz ordentlich und mein Ziel über die Osteopathie / Craniosacrale Therapie aufzuklären, geht auf.

ergänzt am 7.7.2016

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Vernichtende Kritik an der Osteopathie und Craniosacrale Therapie, 1. Teil - Die persönliche Irreführung

Abrechnung als Heilpraktiker (Physiotherapie), welches Leistungsverzeichnis?

Vernichtende Kritik an der Osteopathie und Craniosacrale Therapie, 2.Teil - die wissenschaftliche Beweislage