Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Mai, 2016 angezeigt.

Gibt es kein öffentliches Interesse an einer kritischen Auseinandersetzung mit der Osteopathie / Craniosacrale Therapie?

In eigener Sache: wenn man bei Google die Stichworte "Kritik Osteopathie" oder "Kritik Craniosacrale Therapie" eingibt, findet man erschreckend wenig darüber und was man findet, ist meist veraltet (z.B. die Stellungnahme der Deutschen Ärzteschaft aus 2009 oder die der Deutschen Gesellschaft für Neuropädiatrie aus dem Jahr 2005). Anscheinend gibt es nur eine starke Lobby für Osteopathie (siehe die vielen Berufsverbände) und für Craniosacrale Therapie (z.B. der ominöse Upledger-Verband). Warum interessiert sich offenbar niemand so richtig gegen diese Pseudo-Therapien und ihre pseudo-wissenschaftlichen Grundlagen vorzugehen, zumindest seine Stimme dagegen zu erheben? Die GWUP macht das. Ein bekannter deutscher Physiotherapeut, der vor Jahren einen sehr kritischen Artikel zum angeblichen "Kraniosakralen Rhythmus" geschrieben hat und dafür ordentlich Gegenwind vom Upledger-Institut aus den USA bekam (link des Upledger-Instituts wurde leider abgeschaltet), schr…