Direkt zum Hauptbereich

Die irrwitzige Weltanschauung des Dr. Upledger (†) / USA - Ein Kommentar von Volker H. Richter

Auf der Seite http://www.upledger.de/institut/leitsaetze.php findet man einen Text von Dr. Upledger (†), der von einem der beiden Leiter des deutschen Upledger Instituts übersetzt und veröffentlich wurde (normale Schrift, grau). Ich kommentiere den Text und stelle insbesondere ein paar Fragen (kursive Schrift, rot).
Zitat: "Die Leitsätze des Upledger Instituts von Dr. John E. Upledger, osteopathischer Arzt und Chirurg
Das Upledger Institut ist der festen Überzeugung, dass alle lebenden Organismen von der Natur mit raffinierten Überlebensmechanismen ausgestattet wurden dank derer sie in einer Umwelt bestehen, die sie durch sich stetig verändernde interne und externe Bedingungen vor immer neue Herausforderungen stellt. Die effektivsten dieser Mechanismen zur Anpassung an unterschiedliche Lebensbedingungen sind jedem Organismus angeboren." 

Kommentar: Klingt das aber mysteriös und geheimnisvoll. Was sollen das denn für raffinierte Überlebensmechanismen sein? Wo sind die konkreten Hinweise darauf? Gibt es andere Wissenschaftler (Biologen, Mediziner), die sie auch entdeckt haben oder haben Sie sich nur Dr. Upledger offenbart? Aus welcher Raffinerie stammen diese raffinierten Mechanismen?

Zitat: "Wenn die Anpassungsfähigkeit eines Organismus Defizite aufweist, muss eine Möglichkeit gefunden werden, die angeborenen und natürlichen Anpassungsprozesse zu unterstützen, damit sie wieder besser funktionieren. Die so verbesserte Funktionsfähigkeit des kranken Organismus führt im Fall des menschlichen Körpers dazu, dass er seiner vollständigen Genesung ein großes Stück näher kommt." 
Kommentar: Worüber wird hier konkret gesprochen? Ich komme einer Genesung auch näher, einfach in dem ich abwarte und Tee trinke (Stichwort: "Regression to the mean"). Viele Erkrankungen haben typisch Verläufe ohne Eingriffe von Dritten.

Zitat: "Dieser Ansatz ist weniger kurativ oder palliativ, sondern kann vielmehr als unterstützend bezeichnet werden. Dies bedeutet, das Upledger Institut tritt für eine Unterstützung der dem menschlichen Körper angeborenen Selbstheilungsmechanismen ein."
Kommentar: Aha. Das Upledger Institut tritt für die Unterstützung des dem menschlichen Körper angeborenen Selbstheilungsmechanismus ein. Wenn meine Selbstheilung angeboren ist, warum brauche ich dann eine Unterstützung dafür? Und wie soll diese Unterstützung aussehen? Eine Stunde "Halten und Berühren" für €100.-?

Zitat: "Das soll jedoch nicht heißen, dass die Unterstützung der Selbstheilungsmechanismen die Anwendung der konventionellen westlichen und operativen Medizin ausschließt. Die Selbstheilungsmechanismen des menschlichen Körpers sollten vielmehr in alle Aspekte der westlichen Schulmedizin einbezogen werden. Dies würde dazu führen, dass Patienten seltener krank werden, ihre Lebenserwartung steigt, sie sich schneller von Krankheiten beziehungsweise Traumata erholen und sie würdevoll altern." 
Kommentar: Die Selbstheilungsmechanismen - welche immer das sein sollen - werden von der Schulmedizin genauso berücksichtigt wie mögliche Placebo-Effekte. Dafür braucht es also nicht noch eine andere, alternative Methode, schon gar nicht Craniosacrale Pseudo-Therapie. Die Lebenserwartung steigt auch nicht wegen unwirksamer alternativ-medizinische Methoden (z.B. wegen der Homöopathie oder Osteopathie) ohne wissenschaftliche Grundlagen, sondern wegen der fortschreitenden wissenschaftlich validierten Schul-Medizin.

Zitat: "Die Lösung für jedes gesundheitliche Problem ist im betreffenden Organismus selbst zu finden. Anstatt diesen Organismus zu untersuchen oder einen Eingriff vorzunehmen, was dazu führt, dass der Organismus sich gegen die Untersuchung oder den Eingriff wehrt, fordern die Therapeuten des Upledger Instituts ihn durch sanfte Berührungen, verbale oder bonverbale Kommunikation beziehungsweise ihre Intention dazu auf, ihnen den Grund des Problems mitzuteilen." 
Kommentar: Der Organismus wehrt sich also gegen eine Untersuchung oder chirurgischen Eingriff? Ist der Organismus also etwas, was von mir losgelöst ist? Worauf bezieht sich diese Aussage? Die Therapeuten des UI fordern den Organismus durch sanfte Berührungen auf sich mitzuteilen? Hat der Organismus denn ein eigenes Sprachorgan? Wer spricht hier? Eine Stimme in der Stimme? Geistwesen á la Ron Hubbard sprechen durch mich und teilen dem Upledger Therapeuten die tiefen Geheimnisse über meine Probleme mit?

Zitat: "So erforschen sie auch, wie sie helfen können, diesen Grund so sanft wie möglich zu beseitigen. Dabei bieten sie sich als Unterstützer des Selbstheilungsprozesses an und lassen sich anleiten. Diese Methode steht im Einklang mit der konventionellen Medizin und Chirurgie der westlichen Welt und führt bei richtiger Anwendung dazu, dass der Körper positiver auf die Maßnahmen der Schulmedizin reagiert und operative Eingriffe und die Verabreichung von Medikamenten häufiger vermieden werden können."
Kommentar: Der Hammer! Durch die Therapeuten des UI, selbsternannte Unterstützer des universellen Selbstheilungsmechanismus, werden operative Eingriffe und die Verabreichung von Medikamenten vermieden? Das bedeutete ja Kosteneinsparungen in Höhe von -zig Millionen, wenn nicht Milliarden Euro. Klingt einfach zu schön, um wahr zu sein oder? Ich nehme dann doch lieber ab zu ein Aspirin oder eine Ibuprofen 800, wenn mein Selbstheilungsmechanismus mal gerade streiken sollte.

Zitat: "Jeder Patient oder Klient besitzt einen "Inneren Arzt", der alle gesundheitlichen Probleme nachvollziehen kann und am besten weiß, wie sie zu lösen sind. Die Verantwortung des Therapeuten liegt darin, in "Dialog" mit diesem "Inneren Arzt" zu treten und seinen Rat zu befolgen." 
Kommentar: siehe meine satirische Geschichte hierzu. Falls die Notfallambulanz in Ihrer Stadt gerade überfüllt ist und sie eventuell sehr lang warten müssen, fragen Sie doch schon Ihren inneren Arzt, was mit Ihnen los ist. Dann können Sie dem Mediziner wertvolle Hinweise liefern.

Übersetzung G. Groot Landeweer" - Kommentare: Volker H. Richter

Link: http://www.aerzteblatt.de/archiv/66809 - Zitate hieraus:
1. "Studien über die Wirksamkeit der Kraniosakraltherapie weisen methodische Mängel auf, die Wirkweise bleibt spekulativ."
2. "Wie jedes andere philosophische Gedankengebäude lassen sich die konzeptionellen Annahmen der „Osteopathie“ nicht naturwissenschaftlich, beispielsweise im Sinne der Evidenzbeurteilung, untersuchen.
3. "Bei den philosophischen Grundlagen der „Osteopathie“ bewegt man sich dagegen auf dem Gebiet der Weltanschauung, für die es keine Evidenz im naturwissenschaftlichen Sinne geben kann."
4. "Besonders bei der Durchführung osteopathischer Verfahren, welche in erster Linie über die Beeinflussung postulierter inhärenter Rhythmen („CRI“ oder „PRM“) des menschlichen Körpers wirken sollen, besteht die Gefahr einer verzögerten oder verpassten Diagnose und Behandlung psychisch kranker Menschen oder der Exazerbation der Symptomatik."

Informationen über Methoden, die Scharlatane häufig benutzen, finden Sie hier:
http://edzardernst.com/2016/07/common-tricks-of-the-quackery-trade-part-1/
http://edzardernst.com/2016/07/the-tricks-of-the-quackery-trade-part-2/
http://edzardernst.com/2016/07/the-tricks-of-the-quackery-trade-part-3/
http://edzardernst.com/2016/07/the-tricks-of-the-quackery-trade-part-4/
http://edzardernst.com/2016/07/tricks-of-the-quackery-trade-part-5/

https://www.gwup.org/infos/themen/77-komplementaer-und-alternativmedizin-cam/771-werden-sie-scharlatan

http://news.doccheck.com/de/blog/post/4510-osteopathie-homoeopathie-und-andere-quacksalber-auf-kasse/

überarbeitet am 19.10.2016

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Vernichtende Kritik an der Osteopathie und Craniosacrale Therapie, 1. Teil - Die persönliche Irreführung

Craniosacrale Therapie / Osteopathie - kritische Betrachtung eines ehemals Praktizierenden der Craniosacralen Therapie, insbesondere des Upledger-Ansatzes*

Möglichkeiten und Grenzen der menschlichen Wahrnehmung
Was kann ich mit meinen Händen wahrnehmen? Ich kann die Haut eines Anderen fühlen, ihre Qualitäten wie Weichheit, Feuchtigkeit, Trockenheit, Wärme, Kälte oder den Tonus, die innewohnende Spannung der Muskulatur und den anderer Gewebe. Ich kann Verhärtungen spüren, Myogelosen, Hartspann oder andere pathologischen Veränderungen im muskulo-skeletalen System oder im Bauchraum, den Pulsschlag der Arterien, den Herzschlag und die Atembewegungen. Was kann ich darüber hinaus spüren? Kann ich auch etwas spüren, das weder messbar noch nach den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen nachvollziehbar ist? Es geht um den sogenannten "Craniosacralen Rhythmus" (kurz "CSR") oder Craniosacralen Impuls. Es gibt unsichere Hinweise, dass es einen von Herzschlag und Atmung unab…

Abrechnung als Heilpraktiker (Physiotherapie), welches Leistungsverzeichnis?

Für den Heilpraktiker (HP) gibt es keine rechtlich bindende Gebührenordnung (Gebührentaxe), deshalb ist er generell in der Kalkulation seiner Honorarhöhe frei. Als Orientierungshilfe gibt es zwar das Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH), in dem viele Leistungen des Heilpraktikers aufgelistet worden sind. Es ist aber ohne eine rechtliche Verpflichtung für den Heilpraktiker. Krankenkassen wollen den HP gerne indirekt dazu verpflichten, sich nach dem - seit 1985 monetär eingefrorenen - Gebührenverzeichnis zu richten und verweigern nicht selten die Leistungen gegenüber Ihren Versicherten, wenn der HP die GebüHnicht benutzt hat. Es steht aber ausdrücklich in dem vom Bundesverband der Heilpraktiker herausgegeben Gebührenverzeichnis, dass auch andere Verzeichnisse herangezogen (letzter Satz, Seite 2) oder ähnliche Behandlungsmethoden als sogenannte Analog-Ziffern benutzt werden dürfen.
Auf der anderen Seite ist jeder Privatversicherte natürlich an das gebunden, was in seinem Versicher…

Vernichtende Kritik an der Osteopathie und Craniosacrale Therapie, 2.Teil - Die wissenschaftliche Beweislage

Erste grosse Übersichtsstudie kam aus Canada Im Jahr 1999 veröffentliche ein finanziell- und interessenunabhängiges Untersuchungsteam der Universität von British Colombia in Vancouver (Kanada), das "British Columbia Office of Health Technology Assessment", die bis 2012 weltweit einzige Übersichtsarbeit (systematischer Überblick über vorhandene wissenschaftliche Studien und Auswertung der qualitativ hochwertigsten Arbeiten) zur sogenannten "Craniosacralen Therapie". Insbesondere wurde gerade der in den USA sehr verbreitete und populäre "Upledger Ansatz" untersucht und hinterfragt. Die Studie ist kostenlos im Internet einsehbar. Sie wurde 14 Jahre nach Ihrer Veröffentlichung leider immer noch nicht ins Deutsche übersetzt und ist deshalb nicht besonders in den deutschen Sprachraum eingedrungen. Das Deutsche Ärzteblatt zitiert diese Studie in Ihrem ausführlichen Bericht über die Bewertung von osteopathischen Verfahren in Deutschland (dort Literatur-Quelle Nr. …