Der Bio-Physiotherapeut - ein ganzheitlicher Zeitgenosse mit irreführenden Werbesprüchen*

#HWG #UWG #irreführendewerbung #catchynames #biophysiotherapeut

Sie haben eine ärztliche Verordnung wegen Rückenschmerzen und suchen mal etwas ganz Besonderes? Den physiotherapeutischen Kick vielleicht? Dann gehen Sie doch mal zur Abwechslung zu einem Bio-Physiotherapeuten. Noch nie gehört? Ja, das steht nicht explizit auf dem Praxis-Schild oder der Internetseite. Nein, der Bio-Physiotherapeut tarnt sich gerne mit "Ganzheitlicher Physiotherapie". Nur, was soll das sein? Definitionen dafür gibt es nicht. In der sogenannten Ganzheitsmedizin bedeutet es die Kombination von schulmedizinischen Methoden gepaart mit alternativ-medizinischen Methoden und psychotherapeutischen Therapieverfahren. Das macht sich der Bio-Physiotherapeut zu eigen, gerade weil es sich hervorragend vermarkten lässt im von Bio-Produkten aufgeschwemmten Markt und gezielt alternativ eingestellte Verbraucher / Patienten angesprochen werden. Andere Bio-Dienstleister gibt es ja schon reichlich: Bio-Hebammen (sanfte Geburt, Versorgung mit homöopathischen Mittelchen), Bio-Apotheker (mit dem Verkauf von Homöopatika, Schüssler-Salze etc.), Bio-Heilpraktiker (mit Bio-Resonanz, Pendeln, Ruten, schamanistischen Ritualen etc.). Der Bio-Physiotherapeut wirbt mit suggestiven Sprüchen wie: 
• "Wir arbeiten ganzheitlich".
• "Immer mehr Patient wollen ganzheitlich behandelt werden" - {Ja, wirklich? Wurden etwa repräsentative Umfragen durchgeführt?}.
• "Wir arbeiten nach den modernsten physiotherapeutischen Erkenntnissen. Wir garantieren Ihnen einen ganzheitliche ausgerichtete Behandlung"
• "Die Praxis verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz, um den Patienten bestmöglich helfen zu können."

• "In meiner Praxis finden Sie, ein in dieser Kombination, einzigartiges Konzept ganzheitlicher Behandlung." (alle Zitate sind von den Internetseiten, der betreffenden Anbieter).
Aber was macht der ganzheitlich arbeitende Bio-Physiotherapeut denn nun anders? Nun, er schaut halt mit einem ganzheitlichen Blick auf Sie, mit Bio-Augen. Sein Befund ist ein Bio-Befund und mit seinem ganzheitlichen arbeitenden Händen werden Sie in Bio-Qualität palpiert. Nicht zu fassen oder? Beim Bio-Physiotherapeuten wird man schon ganzheitlich mit einer Tasse Detox-Ingwertee empfangen, kommt in einen mit ganzheitlichen Farben gestrichenen Raum, alles im Sinne der Feng-Shui Theorie designt. Die Behandlungsliege ist natürlich von allen schädlichen Strahlungen vorher gereinigt worden. Im Grunde ist das schon die "halbe Miete" auf dem Weg zur Heilung. Grossmeister Dr. Placebo lässt grüssen.
Doch nicht überall, wo "Bio" drauf steht ist auch "Bio" drin. Bio-Krankengymnastik? Bio Manuelle-Therapie?? Bio Manuelle-Lymphdrainage?? Im Leistungsverzeichnis der Krankenkassen tauchen diese Bezeichnungen nicht auf. Unter vorgehaltener Hand sagt Ihnen der vermeintliche Bio-Physiotherapeut vielleicht dann auch noch, dass er schon ein paar Fortbildungen in "Osteopathie" absolviert hat und Sie jetzt in den Genuss kommen, von diesem ganzheitlichen Wissen zu profitieren.... ausserdem bietet er angeblich ganzheitliche Zusatzmethoden wie "Fussreflexzonen-Massage", "Yin-Yang Yoga", "Kinesiologie", "TCM" u.v.m. an.
Alles zu schön um wahr zu sein, gell? Hat ja auch nichts mit der Wirklichkeit zu tun. Die sieht anders aus: alle Physiotherapeuten müssen in Deutschland eine umfangreiche Ausbildung durchlaufen, die sie später befähigt, im Prinzip alle physiotherapeutsichen Heilmittel anzuwenden. Viele Physiotherapeuten bilden sich nach Ihrer Ausbildung in den vielfältigsten Bereichen fort. Wird die physiotherapeutische Behandlung dadurch etwa ganzheitlicher? Wohl kaum, auch weil es sich dem Grunde nach um eine Selbstverständlichkeit handelt, denn jeder Patient soll nach dem "State of Art", also mit den am besten erprobten und wissenschaftlich konsolidierten Methoden behandelt werden. Das muss also nicht noch extra betont werden. Im Übrigen ist das Werben mit Selbstverständlichkeiten ein Verstoss gegen das UWG / HWG
Krankengymnastik + Fussreflexzonenmassage + Yogaübungen in einer Behandlung, ist das dann ganzheitlich (mal abgesehen davon, dass es die beiden letztgenannten "Heilmittel" nicht auf Rezept gibt)?- Natürlich nicht. 

Zitat einer deutschen Professorin für Medizin-Ethik, die die Redaktion zu dem Thema befragt hat: "Ganzheitlichkeit ist ein Rattenfänger-Terminus, der suggerieren soll, dass man hier irgendetwas Tolles im Köcher hätte."

Die Frage mit "Ganzheitlicher Physiotherapie" und Werbung mit "Ganzheitlichkeit" wird seit Sommer 2017 beim Landgericht Düsseldorf bearbeitet. Eine Praxis hatte einen Kollegen wegen einer diesbezüglichen Werbung abmahnen lassen. Dieser wehrte sich gegen die berechtigte Abmahnung und so wird die Sache nun bereits vor dem OLG Düsseldorf ausgetragen. Wir informieren Sie in jedem Fall über den Ausgang des Verfahrens**. Schon einmal hat das OLG Düsseldorf mit seinem Urteil vom 8.9.2015 die gesamte Osteopathie-Szene in Angst und Schrecken versetzt, als nämlich festgestellt wurde, dass Osteopathie nicht delegierbar ist. Nun wird hoffentlich erneut ein Damoklesschwert-Schwert zu Boden fallen, was die Pseudotherapeuten mit Dichterqualitäten in Ihre Schranken weisen wird.

*Diese Internetseite kann eine professionelle Rechtsberatung nicht ersetzen. Es gibt keinerlei Gewähr zu den hier gemachten Aussagen, die jedoch nach bestem Wissen und Gewissen erstellt wurden und lediglich die Meinung des Blogautors darstellen. 

** Das Düsseldorfer OLG folgerte, dass "ganzheitlich" im Sinne von "alternativ-medizinisch" zu verstehen ist. Darin läge keine Irreführung an den Verbraucher. Die Berufung wurde schliesslich von der Klägerin zurückgenommen. Die Ganzheitlichkeit-Prediger unter den Physiotherapeuten können jetzt Gas geben. ;-)
Impressum
ergänzt am 24.4.2018

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Abrechnung als Heilpraktiker (Physiotherapie), welches Leistungsverzeichnis?

Was Osteopathie ist und was Sie nicht ist, eine Zusammenfassung in 22 Thesen

Die bizarren Techniken in der Osteopathie und Craniosacalen Therapie, Teil 4