Alternativmedizin - Leugner der Wahrheit und warum Wissenschaft leider nicht viel bewirkt

Die Wahrheit ist für viele Unbelehrbare, Anhänger und Promoter in Sachen Alternativ-Medizin unerträglich. Sie wird deshalb einfach verleugnet. Das Wahrheits- und Quellenbewusstsein ist bei diesen Menschen nur sehr schwach ausgeprägt. Die extremste Form dieser Art von Verleugnung - als Parallelbeispiel -  von historischen Tatsachen ist vielleicht die Leugnung des Holocaust, der Vernichtung und Tötung von 6 Millionen Juden durch das Nazi-Regime. Das Leugnen des Holocaust steht in Deutschland unter Strafe (das sollte man für die Leugner von wissenschaftlichen Erkenntnissen auch einführen). Sich heute noch an die Geschehnisse von damals zu erinnern, liegt jedoch nicht jedem. Das Leben geht weiter und die Erinnerungen an die schreckliche Vergangenheit langsam unter. Wer von den Jugendlichen kann noch etwas zum Holocaust sagen?

Ich habe an anderen Stellen meines Blog schon Vergleiche zwischen Himmler´s "Neue deutsche Heilkunde", Homöopathie, Vollkornbroterlass sowie alternativ-medizinischen Glaubensanhängern und deren Institutionen / Organisationen und Scientology gezogen. Der (Gott sei Dank) bereits verstorbene Scharlatan und ehemalige Arzt Ryke Hamer ergänzte Himmlers kranke Gedankenwelt mit seiner perversen "Germanischen Neue Medizin". Hamer hat posthum immer noch Anhänger. Seine Gedankenwelt stirbt hoffentlich bald auch ab.

Warum ich diese radikalen Vergleiche gegenüber weichgespülten, aalglatten und rein rationalen Aussagen bevorzuge? Das ist einfach beantwortet: die Beschützer, Verteidiger und Promoter vieler wirkungsloser alternativer Fake-Methoden wie zum Beispiel Osteopathie, Craniosacrale Therapie, Kinesiologie, Homöopathie, Akupunktur, TCM, Reiki leugnen wissenschaftliche Ergebnisse genauso wie Unbelehrbare den Holocaust, und zwar mit der gleichen Beharrlichkeit und mit derselben Undurchdringlichkeit für die Fakten. Selbst die besten und wasserdichtesten Argumente contra Ihrer bevorzugten Therapie perlen an Ihnen ab. 

Zitat:"The Quack always finds a way to make a profit on the latest beliefs. They rely on authoritarianism, logical fallacies, falsehoods, unsupported assertions, anecdotes, testimonials. They never defend methods by showing proof, but instead attack the "establishment".  They respond to criticism by threatening to sue.  Most importantly, they always comes up with something "new".  As soon as one thing is disproved, they are ready with another, equally fallacious."
Scharlatane ziehen eher vor Gericht, als ihre irrigen Auffassungen vor einem wissenschaftlichen Expertenteam zu beweisen.
Quelle: https://www.acsh.org/news/2018/02/27/brief-quackery-primer-12622

Nur mit rationalen Argumenten, wie es viele Gelehrte, gebildete Professoren u.a. tun, ist es deshalb meines Erachtens nicht getan. Politiker erreicht man damit nicht. Diese handeln nicht aufgrund wissenschaftlicher Erkenntnisse, sondern aufgrund von Interessen. Welcher Politiker liest und versteht schon wissenschaftliche Studien? Deshalb ist es so schwierig, dass zum Beispiel die Homöopathie, trotz enorm vieler guter systematischer Übersichtsarbeiten (engl. "systematic review") weltweit, die alle zu dem Ergebnis kommen, dass es über eine Placebo-Wirkung nicht hinaus geht, immer noch als Heilmittel durch Ärzte verschrieben, durch Apotheker verkauft und durch Hebammen massiv promoviert werden, vom Medizinalmarkt verschwindet. Die Grossindustrie deckt diesen Milliarden-Markt und erzielt hier enorme Gewinne (der Hersteller von Homöopathika Heel gehört der Delton AG, dessen einziger Aktionär Herr Stefan Quandt ist, siehe hier).  Siehe auch die aktuelle Stellungnahme der Sektenberatung NRW aus April 2018, Zitat: "Auch die Homöopathie-Hersteller erwirtschaften Riesengewinne. Sie sind Großun­ternehmen mit einem Jahresumsatz von 528 Millionen Euro. Vergegenwärtigt man sich außerdem noch die Rohstoff-Beschaffung der Homöopathie, so wird deutlich, wie groß die Gewinnspanne ist. Globuli bestehen zu 100% aus Zucker, der Großhandelspreis von Zucker liegt bei 0,05 Euro pro 100 Gramm. 10 Fläschchen Globuli mit jeweils 10 Gramm Zucker werden für ca. 100 Euro verkauft (vgl. www.netzwerk-homoeopathie.eu/kurz-erklaert/187-argument-die-maechtige-pharma-industrie-unterdrueckt-die-homoeopathie (abgerufen am 25.11.2017).
Dieser finanzielle Aspekt mit sehr lukrativen Gewinnsummen ist die eine Seite, vor allem gefährlich wird es aber, wenn Menschen zugunsten homöopathischer Mittel auf eine schulmedizinische Behandlung verzichten. In Italien starb im Mai 2017 ein siebenjähriger Junge, weil er zur Heilung seiner Mittelohrentzündung nur Globuli bekommen hatte (vgl. Stern vom 29.05.2017)."

Wann macht es endlich Klick in den Köpfen der Politiker, die hier etwas darüber entscheiden können?

Wie kann es sein, dass moderne Medizin derart von mittelalterlichen und New-Age Methoden konterkariert und unterwandert wird? Vielmehr Mediziner und ProfessorInnen der Naturwissenschaften sollten sich gegen diese Fake-Methoden erheben und endlich das Wort ergreifen. Empört Euch!

Weitere Infos: siehe meinen Post zu Pseudowissenschaften.


Impressum
ergänzt am 7.6.2018

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Abrechnung als Heilpraktiker (Physiotherapie), welches Leistungsverzeichnis?

Was Osteopathie ist und was Sie nicht ist, eine Zusammenfassung in 22 Thesen

Vernichtende Kritik an der Osteopathie und Craniosacrale Therapie, 1. Teil - Die persönliche Irreführung